No Borders

Schon das dritte Jahr in Folge können wir uns glücklich schätzen durch das Programm des Landessportbunds und Deutschen Olympischen Sportbundes “Integration durch Sport” gefördert zu werden.

Unser reguläres No Borders Muay Thai Training ( Train Together) findet also weiterhin statt. Alle Menschen und gerade auch diejenigen, die durch Flucht in Berlin angekommen sind, sind herzlich willkommen.

Weitere No Borders Teilnehmende werden dieses Jahr ihre Trainer*innen-Lizenz beim LSB erwerben. Hierfür hat der LSB einen speziellen Ausbildungsgang geschaffen. Danke dafür! Letztes jahr haben wir schon einen großartigen Trainer dazugewonnen: Eqhbal.

Ihr habt Interesse an unserem Training? Dann schreibt uns eine Mail an refugees@boxgirls.de!

 

Mit No Borders auf Trainingsreise (Travel Together):

Wie im letzten Jahr machen wir auch dieses jahr wieder eine gemeinsame Trainingsfahrt. Es geht auf das wunderschöne Gelände von Schloss Bröllin e.V.

Hier trainieren wir mindestens 2x täglich zusammen Thaiboxen und Boxen, gehen im nahe gelegenen See oder auch Schwimmbad schwimmen und lassen es uns gut gehen.

 

Im Teilprojekt No Borders (learn Together) werden vertiefende Trainingseinheiten zu Clinch und Wurftechniken, sowie Sparring angeboten. In Verbindung mit Workshops (Anti-Rassismus-Training für Weiße, Diversity WS für alle, etc.) haben wir gemeinsame Orte des Lernens.

Wir bedanken uns beim Landessportbund Berlin und dem Deutschen Olympischen Sportbund und ganz wichtig bei allen, die in unser Training kommen und am Projekt teilnehmen bzw. es mitgestalten.

 

—————————————————–

We stand with #TeamRefugees!

Dieses Video entstand 2016 mit Hilfe der UNICEF im Rahmen der Olympischen Sommerspiele mit Team Refugees in Rio!